Fair Fashion Radar: TALA

TALA ist eine junge, britische Sportmarke, die von Grace Beverley im Mai 2019 gegründet wurde. Die junge Britin startet damit ihr bereits zweites Business, neben ihrer Brand Shreddy. TALA steht für nachhaltige, leistbare und chice Sport- und Freizeitmode. In diesem Beitrag will ich der Marke auf den Grund gehen, und sie von mehreren Seiten genau betrachten.


painting brushes

Die Marke


Was TALA von einer wirtschaftlichen Perspektive besonders ausmacht, ist die starke Brand Identity. Sie sind sehr klar in ihrer Kommunikation und man merkt, dass es ein dynamisches und junges Start-up ist. Ihr Ziel ist es, nachhaltige (Sport-)Mode zu einem leistbaren Preis anzubieten – damit es für jeden zugänglich ist. Mit dem Slogan: „We are TALA. Sustainable style without compromise.” lässt sich die Strategie sehr gut zusammenfassen.

Die Werte, die die Marke nach eigenen Angaben vertritt, sind unter anderem Nachhaltigkeit, Individualität und Transparenz.

Neben dem Online Shop bietet TALA auf ihrer Website auch einen Blog an, um den Kundinnen und Kunden zusätzlichen Mehrwert zu bieten.

Im Großen und Ganzen ist die Marke für ein junges Publikum gemacht, wird auch so vermarktet und wirkt ansprechend. Doch was steckt wirklich hinter der Nachhaltigkeit, die TALA laut eigenen Angaben bei jedem Produkt lebt?


Die Materialen und Arbeitsbedingungen


Die Marke ist sowohl mit ihren Materialien als auch mit den Fabriken sehr transparent. Es gibt zu jedem eine eigene Landingpage auf der Homepage, auf der man genauere Informationen findet.

Die Materialien der einzelnen Teile sind aus verschiedenen Rohstoffen, TALA arbeitet zum Beispiel mit Bambus, Lyocell oder LENZING™ ECOVERO™ Viscose. Zu jedem Material findet man mehr Informationen – wobei man hier dazusagen muss, dass sie natürlich nur auf die Vorteile der einzelnen Materialien eingehen.


Falls ihr darauf Lust hättet, dass ich mich mit den verschiedenen Fasern und Materialen, die in der Modeindustrie als nachhaltig gesehen werden, beschäftige, gebt mir gerne Bescheid.

Manche verwendeten Materialien von TALA haben auch Zertifikate, leider jedoch nicht alle – und außerdem findet man auch keine Informationen zur Herkunft der einzelnen Rohstoffe und fertigen Stoffe. Da ist meiner Meinung nach bei der Transparenz noch Luft nach oben, vor allem, weil TALA diese sogar in ihren Core Values auflistet.


Sehr positiv anzumerken ist die Tatsache, dass sie auch auf das große Problem der Sportbekleidung im Zusammenhang mit Nachhaltigkeit eingehen – die Mikrofasern. Synthetische Kleidung verliert bei jeder Wäsche kleinste Plastikpartikel, die dann in unser Grundwasser und folglich in die Meere gelangen. Diese Tatsache ist auch bei nachhaltigen Materialen meist unumgänglich. Dafür bietet TALA einen Fibre Filter bag an, den man beim Waschen der Kleidung benutzen sollte, um diese Fasern aus dem Wassersystem herauszuhalten.


TALA produziert in Portugal, in der Türkei, China und Italien. Auf der Homepage findet man die Information, welche Fabrik welche Produkte produziert und seit wann die Marke mit den Standorten zusammenarbeitet – diese Infos finde ich für mich persönlich sehr hilfreich.

Der italienische Produzent ist laut Angaben von TALA ein kleines Familienunternehmen mit 19 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Alle Fabriken werden mit dem ein oder anderen Zertifikat oder Audit überprüft, um faire Arbeitsbedingungen zu garantieren. Zur Fabrik in Portugal gibt es auf der Homepage auch ein Video – Informationen solcher Art würde ich mir für alle Produktionsstätten wünschen.


Die Tatsache, dass einige Produkte in China produziert werden, könnte für manche ein Dorn im Auge sein – meiner Meinung nach sollte besonders in Ländern, die nicht so hohe Anforderungen an Arbeitsbedingungen haben, zwei Mal hingeschaut werden, ob die Produktionsstätte mit den Werten der Brand vereinbar ist.

Laut TALA wird die Produktion in China, in der Türkei und in Portugal von unabhängigen Teams vor Ort immer wieder überprüft.


Inklusivität


TALA ist meiner Meinung nach eine sehr inklusive Marke – die Fotos auf der Homepage zeigen verschiedene Körpertypen und man bekommt ein gutes Bild davon, wie die Kleidungsstücke an verschiedenen Körperformen aussehen. Hier können sich viele andere Modeunternehmen eine große Scheibe abschneiden.

Leider ist meiner Meinung nach auch hier (wie bei Armed Angels, im letzten Fair Fashion Radar) die Größenrange zu klein. Natürlich muss man dazu sagen, dass TALA erst 2019 gegründet wurde und noch als Start-up gilt. Dennoch wäre es für mich persönlich schön zu sehen, dass es mehr Größenauswahl als XS bis XL gibt. Positiv hervorheben möchte ich auch, dass man bei den Sportleggings neben der Größe auch zwischen drei Längen wählen kann. Das macht es einfacher, den perfekten Fit zu finden.


Produktreview


Auch dieses Mal gibt es eine Produkt Review – hier habe ich auch selbst Teile zuhause.

Neben der Sportkleidung kann ich auch ein Teil aus der „Freizeitmode“ von TALA für euch genauer ansehen.

Die Produkte haben eine tolle Qualität. Auch nach dem Waschen behalten sie ihre Form und die Größe verändert sich nicht. Die Sport-BHs geben tollen Halt und liegen gut auf der Haut – bei dem Model am Foto ist aber meiner Meinung nach der Bund etwas zu breit und rollt sich während manchen Bewegungen leider unangenehm nach oben (aber das ist nur mein persönliches Empfinden).

Die Sporthose ist super bequem und sitzt gut – genauso wie die alltagstaugliche schwarze Hose mit weitem Bein.

Neben den Fotos findet ihr wieder Größenangaben und ich meine es ist gut zu erkennen, warum meine Kritik bezüglich der Größenrange gerechtfertigt ist. Manche Teile sind in L abgebildet, die vorletzte Größe – somit ist bezüglich einer etwas kurvigeren Körperform nicht mehr viel Luft nach oben.


Achtung: Preise in £


Die Models auf den Fotos sind 1,66 m und 1,59 m groß.


ASTER FULL LENGTH TOP - GREY in Größe L für £ 37,00


SKINLUXE TANK SPORTS BRA - SHADOW BLACK in Größe L für £ 36,00

HOSTA SHORTS - FOUR LEAF CLOVER in Größe L für £ 30,00


AURORA FLARED LEGGINGS - BLACK in Größe S für £ 38,00


Rechts:

SKINLUXE TANK SPORTS BRA - SHADOW BLACK in Größe L für £ 36,00

HOSTA SHORTS - FOUR LEAF CLOVER in Größe L für £ 30,00


Links:

SKINLUXE TANK SPORTS BRA - SHADOW BLACK in Größe M für £ 36,00

AURORA FLARED LEGGINGS - BLACK in Größe S für £ 38,00


Mein abschließendes Fazit ist positiv – TALA macht nachhaltige Sportbekleidung zu erschwinglichen Preisen. Die Qualität konnte mich bisher voll überzeugen und ich würde die Produkte weiterempfehlen.


Falls ihr auch schon Teile von TALA besitzt, lasst mich gerne wissen, wie ihr sie findet.


Let's talk about it!


Du willst mehr zu diesem Thema wissen und hast eine Frage? Oder willst du einfach nur quatschen? Schreib mir gerne eine Nachricht oder folge mir auf Instagram, ich freue mich darauf.


Let's talk about it

Vielen Dank, dass du diesen Beitrag gelesen hast. Wenn du Fragen hast oder dich einfach austauschen willst, freue ich mich über deine Nachricht.

Keine Beiträge verpassen.

Ich freue mich, dass du mich auf dieser Reise begleiten willst!

  • Facebook
  • Instagram