Fair Fashion Radar: Armed Angels

Armed Angels ist eine deutsche Fair Fashion Brand, die bereits 2007 in Köln gegründet wurde. Vor allem in den letzten Jahren setzt Armed Angels vermehrt auf Social Media Präsenz sowie Influencer und konnte sich so einen Namen in der Fair Fashion Szene machen. Vor allem wenn man nach nachhaltigen Jeans sucht, kommt man an ihnen fast nicht vorbei. Aber wie nachhaltig ist die Marke wirklich? Im ersten Fair Fashion Radar beschäftigen wir uns genau mit dieser Frage.


painting brushes

Die Marke


Armed Angels wurde von den beiden Deutschen Martin Höfeler und Anton Jurina gegründet, Martin Höfeler ist bis heute der CEO der Brand.

Die Marke verkauft fair hergestellte Kleidung, von Kleidern über Hosen bis zu Unterwäsche und Accessoires bietet Armed Angels eine sehr breite Produktpalette.

Vor allem an den Jeans kommt man in den sozialen Medien fast nicht mehr vorbei. Die neue Kampagne „DetoxDenim Touch nothing toxic“ wird von vielen Influencern auf Instagram promotet. Hier geht es vor allem um die Schadstoffe, die in der Denim Produktion entstehen und die Armed Angels laut eigenen Angaben durch moderne Produktionsweisen und zertifizierte Lieferanten vermeidet.


Die Materialen und Arbeitsbedingungen


Die Homepage ist sehr transparent, in vielerlei Hinsicht. Bezüglich der Materialien findet man eine eigene Seite, die alle verwendeten Stoffe vorstellt und erklärt. Dennoch findet man leider keine genauen Angaben über die Herkunft der z.B. Baumwolle.


Im FAQ wird lediglich beantwortet, dass die Materialen aus Indien, Argentinien, Frankreich und der Türkei kommen. Hier ist aber einerseits der Zusatz „unter anderem“ angegeben und es ist nicht klar welcher Stoff aus welchem Land bezogen ist.

Armed Angels kann ihre Nachhaltigkeit aber trotzdem gut vertreten, da alle Materialien und Lieferanten zertifiziert sind. Alle Zertifikate sind auf der Homepage zu finden und werden näher erläutert.

Was außerdem noch sehr positiv anzumerken ist, ist dass die Marke auch beispielweise recycelte PET-Flaschen in Garnform verwendet, um die Lebensdauer der Produkte zu verlängern.


Die Produktionsstätten von Armed Angels sind vorwiegend in Portugal und in der Türkei – die Denim Produkte werden in Tunesien hergestellt.

Alle Herstellungspartner sind zertifiziert und werden in regelmäßigen Abständen kontrolliert. Auch das Team von Armed Angels, gemeinsam mit dem CEO, besucht die Lieferanten häufig. Eine persönliche Beziehung mit den Partnern ist der Marke laut eigenen Angaben sehr wichtig.

Mehr Informationen zu den Produktionsstätten findet man beim jeweiligen Produkt, bei dem der genaue Ort und Hersteller angegeben ist. Außerdem die genaue Materialzusammensetzung der einzelnen Stücke.


Inklusivität


Die Größenrange der Produkte ist meiner Meinung nach zu klein. Vor allem bei der Größe des Unternehmens wäre es zu erwarten, dass mehr Größen außerhalb von XS bis XL angeboten werden. Wenn man bedenkt, dass eine Größe XL mit 44-46 gleichgesetzt ist, und die durchschnittliche Größe einer Frau in Deutschland bei ca. 42 liegt, ist die Range nach oben deutlich zu klein.

Auch auf den Produktfotos werden hauptsächlich die gleichen Körperformen abgebildet – in diesem Bereich gibt es für Armed Angels noch deutlich Aufholbedarf.


Produktreview


Damit ich zu den Produkten auch meine eigene Meinung abgeben kann, werde ich für jede Marke, die ich mir genauer ansehe, auch die Produkte testen. Dafür werde ich aber nicht jedes Mal selbst etwas kaufen, sondern mich in meinem Umfeld umsehen und umhören, ob jemand etwas von der Marke zu Hause hat.


Meiner Meinung nach sind die einzelnen Kleidungsstücke bei Armed Angels alle sehr hochwertig. Der Stoff fühlt sich gut an, die Nähte sind gut gesetzt und der Schnitt ist durchdacht. Vor allem zu dem unten vorgestellten T-Shirt habe ich sehr positives Feedback erhalten – beim Waschen verzieht es sich überhaupt nicht und auch die Größe bleibt vollkommen gleich.

Die verschiedenen Styles sind auch einfach zu kombinieren und funktionieren sowohl im Alltag als auch für ein Abendessen wunderbar. Auch die Preise der Teile sind meiner Meinung nach angemessen und vertretbar.

Grundsätzlich waren die Meinungen zu den Produkten sehr positiv, doch was oft angemerkt wurde (und was auch ich schon angesprochen habe) sind die Größen. Auf den folgenden Fotos könnt ihr immer sehen in welcher Größe das Kleidungsstück getragen wird.

Vor allem die Tatsache, dass die Produkte teilweise eine XL sind – und somit die größte verfügbare Größe bei Armed Angels ist – hat mich um ehrlich zu sein fast schon ärgerlich gemacht. Denn wenn mein Model auf den Bildern teilweise die größte Größe tragen „muss“, werden auf diese Weise viele andere Körperformen schlicht und ergreifend ausgeschlossen.

Ich kann es nachvollziehen, dass junge Modeunternehmen noch nicht die Möglichkeit haben eine Vielzahl an Größen zu produzieren – aber sogar einige von den Mode Startups kriegen das manchmal besser hin als Armed Angels.


Das Model auf den Fotos ist 1,66 m groß.


T-Shirt aus Baumwolle in Größe L für € 39,90


Bluse aus Viskose in Größe L für € 69,90


Bluse aus Viskose in Größe XL für € 59,90


Bluse aus Viskose in Größe XL für € 69,90


Kleid aus Viskose in Größe L für € 89,90


Abschließend kann ich sagen, dass die Qualität der Produkte sehr gut ist und Nachhaltigkeit (laut meinen Recherchen) nicht nur nach außen getragen, sondern auch innen gelebt wird.

Dennoch ist noch extremes Verbesserungspotenzial hinsichtlich der Inklusivität dar – sowohl bei der Größenrange als auch bei den abgebildeten Models auf der Homepage.


Falls ihr schon einmal etwas bei Armed Angels gekauft habt, lasst mich gerne wissen wie ihr es findet.


Let's talk about it!


Du willst mehr zu diesem Thema wissen und hast eine Frage? Oder willst du einfach nur quatschen? Schreib mir gerne eine Nachricht oder folge mir auf Instagram, ich freue mich darauf.


Let's talk about it

Vielen Dank, dass du diesen Beitrag gelesen hast. Wenn du Fragen hast oder dich einfach austauschen willst, freue ich mich über deine Nachricht.

Keine Beiträge verpassen.

Ich freue mich, dass du mich auf dieser Reise begleiten willst!

  • Facebook
  • Instagram