Du bist genug

Ich muss dies – ich muss das.

Viele meinen zu wissen, wie du sein sollst. Wie du auszusehen hast und wie du dich zu verhalten hast. Und all diese Erwartungen lösen bei vielen Menschen Stress und manchmal sogar Unbehagen aus. Wenn es dir auch manchmal so geht, dann lies dir gerne diesen Beitrag durch. Ich kenne keine Wundermittel für dieses Problem, aber eines kann ich dir sagen: du bist damit nicht allein.


painting brushes


Stress ist nicht nur mit viel Arbeit in Verbindung zu setzen. Oftmals ist emotionaler Stress noch belastender für den Körper. Bei uns Frauen ist auch die monatliche Periode ein Auslöser für unangenehme Emotionen – das kennen wahrscheinlich die meisten. In solchen Situationen frage ich mich, ist mit mir alles ok? Was stimmt mit mir nicht?

Und das ist normal, fühl dich nicht schlecht, weil du dich schlecht fühlst. So viele andere Personen in unserer Gesellschaft wollen uns sagen wie wir zu sein oder zu agieren haben.

Als Frau muss man führen können, aber nicht zu offensiv – das ist ja sonst zickig.

Als Mann muss man sich durchsetzen, so laut es geht – weil sonst ist man ja kein Mann.


In manchen Branchen ist es für Frauen besonders schwierig sich Anerkennung zu verdienen. Wenn man laut ist, ist man eine Furie – wenn man leise ist, ist man ein Mauerblümchen.

Will man Kinder, wird man im Job doch nie was schaffen – will man keine, stimmt etwas nicht mit dir – will man beides, ist man eine Rabenmutter.

Zeigt man Gefühle, ist es typisch Frau – zeigt man keine Gefühle, ist man herzlos und kalt.

Wir können es nie allen Recht machen – deswegen mach es der einzigen Person recht die zählt. Du selbst.


Ich will damit aber nicht sagen, dass ich immer genau weiß wer ich bin und wo mein Platz im Leben ist. Vor allem in einem Alter, in dem die Ausbildung vielleicht noch nicht abgeschlossen ist, oder der Berufsweg noch nicht zu 100% klar ist.

Was ich aber in den letzten Jahren gelernt habe, ich muss niemandem gefallen. Ich muss keine Rolle spielen, um gemocht zu werden. Ich will mich nicht verstellen müssen, in keiner Lebenslage.

Es ist immer wieder gut zu reflektieren, sich selbst und sein Verhalten. Und es ist auch gut, wenn man etwas an sich ändern will – an der Art an Dinge heran zu gehen oder das eigene Verhalten in verschiedenen Situationen. Aber diese Änderungen sollen immer von dir selbst ausgehen, niemand anderes hat nämlich die Berechtigung dir zu sagen, dass du anders sein musst.


Du musst nicht anders sein, um diese Beziehung zu führen.

Du musst nicht anders sein, um diesen Job zu bekommen.

Du musst nicht anders sein, niemand anders außer du selbst.


So viele Regeln und Schubladen, in die wir alle gedrückt werden sollen. Wie soll man da noch wissen, wie man jetzt wirklich sein soll?

Ich sag‘s dir, offen und ehrlich – du musst nichts. Du bist genug, genauso wie du bist. Und noch so viel mehr als genug.


Let's talk about it!


Du willst mehr zu diesem Thema wissen und hast eine Frage? Oder willst du einfach nur quatschen? Schreib mir gerne eine Nachricht oder folge mir auf Instagram, ich freue mich darauf.

Let's talk about it

Vielen Dank, dass du diesen Beitrag gelesen hast. Wenn du Fragen hast oder dich einfach austauschen willst, freue ich mich über deine Nachricht.

Keine Beiträge verpassen.

Ich freue mich, dass du mich auf dieser Reise begleiten willst!

  • Facebook
  • Instagram
  • Twitter
  • Pinterest